...

 

.

 

 

 

.

        > Werfen Sie einen Blick in diese Auslegung der Apokalypse, es wird Ihnen den Atem verschlagen, u.a.:

        Die Banken- und Finanzkrise wird nicht gelöst
          Das Parteiensystem wird zum Auslaufmodell

          Millionen Menschen werden zugrunde gehen,
weil Politiker, Banken und Versicherungen versprochene Leistungen nicht mehr erbringen können

        > Zum ersten Mal Klartext durch Decodieren der verloren geglaubten Mysteriensprache. 

        
> Zum ersten Mal ist belegt, dass die fast 700 Symbole und Analogien tatsächlich Puzzlesteine einer fortlaufenden Geschichte darstellen. Das Ergebnis dürfte einzigartig sein - zugleich etwas unheimlich, wenn z.B. der zweite Weltkrieg bis auf die Menge des verlorenen Blutes prophezeit wurde.

        > Wie kann das sein? Liegt ein unsichtbarer Plan dahinter? Eine über 2.000 Jahre alte MATRIX? In der Tat.

        
> Die Deutung der Apokalypse bringt die erstaunliche Kunde, wie zwölf geistige und gesellschaftliche Fesseln - darunter der Fatalismus oder die Hybris der Herrschenden -

bis zur Entmündigung des Bürgers in unserer Zeit

führen werden und ihn dabei seiner sozialen und finanziellen Freiheiten berauben. Sie können es als Fahrplan lesen und mit den Jahren abhaken, wie ein Ereignis nach dem anderen eintritt.

Aber es ist auch die Kunde, wie der Bürger von diesen Fesseln befreit wird, jetzt beginnend, durch überraschende und nicht aufhaltbare Energien, kurz vor dem Ende der einen Zivilisation und dem Anfang einer neuen (in den Mysterien das Neue Jerusalem). Es wird als die Zeit angekündigt, wenn einer zur Erlösung des anderen wird, die Zeit, in der das ho'oponopono nach Morrnah Simeona sich ausbreitet.

        
> Auch konkrete Hinweise sind enthalten, wie in einer der Botschaften „An das Treue Volk“:

    
    „Trage deine Kredite ab
        und sammle keine großen Guthaben an,
        damit du frei bist vom Sturz des alten Systems.
        Überhöre die Versprechungen der Eliten
        und kaufe physisches Gold in kleinen Barren -
        für die Zeit nach den kommenden Jahren.
        Denke an Grundeigentum ohne Schulden,
        höher als 300 Meter, jedoch nicht im Gebirge,
        und schaffe Wirkliches mit deiner Arbeitskraft,
        Handwerkliches, Künstlerisches, Nützliches.
        Pflege die eigene Scholle
        mit Liebe und fachlichem Wissen;
        laß' ruhige Karpfen in deinem Teich schwimmen,
        leg dir Hahn und Hühner zu.
        Warum nicht gärtnern mit Lebensmittel-Aeroponik?
        Warum nicht ein Ingenieur für Generatoren sein,
        angetrieben durch Wasser und Windkraft?
        Die Sonne mag lange Zeit nicht scheinen.
        Höre gut zu!“

---
Weitere Leseproben

.

.

 

 

.

website copyright: Michael Micklei, 2011-2016  -  aktualisiert 8.1.2016